On the road

Pahia 03.11.2016 20:17 Uhr, campsite
Ich habe mir in den letzten Tagen gleich zwei krasse Wasserfälle angeschaut. Die ‚whangarei falls‘ waren beeindruckend.

Ich war die letzten beiden Tage mit einem netten französischen Pärchen unterwegs. Clement und Fanny. Sie nahmen mich mit von Whangarei und gaben mir meinen ersten ‘lift’. Meine erste ‘hichhiking experience’. Ich stand keine 5 Minuten an der Straße und habe direkt zwei sehr nette Menschen kennengelernt. Sie waren bereits ein Jahr unterwegs in Ihrem alten Van. Clement, ein 28 jähriger dude mit langen Haaren und John Lennon Brille arbeitet als freelancer. Er macht recht geile Videos für Hochzeiten und hier vorallem ein Reidevideo. Er hat eine Drone dabei und eine normale Kamera, mit denen er die Eindrücke Neuseelands einfängt. Er zeigte mir gestern abend seinen ‘Teaser’ von dem Neuseelandvideo. Sieht mega professionell aus, eigentlich wie eine cinematografisch aufgemachte Reportage. Ich war begeistert. Er gab mir seine Karte. Man findet seine Videos inklusive dem ‘Teaser’ unter seinem ‚Vimeo‘ Account:

“Clementsollier”

Schaut es euch an! Wirklich sehenswert!

Als ich an diesem Abend in die Waschräume gegangen bin, überraschte mich eine hysterische kleine Eule, die sich offenbar dort versehentlich hinein begeben hat. Sie flog ständig gegen die Decke und gegen die Wände. Wir haben sie dann in die Freiheit entlassen.


Beim zweiten Wasserfall konnte man sogar recht abenteuerlich hinter den Wasserfall gelangen. Nachdem ich knietief durch den sich durch das herabstürzende Wasser bildenden Schlick neben dem Wasserfall watete, kam ich in eine große Höhle direkt hinter der Wasserwand.

Wir verbrachten dort den Nachmittag und die beiden setzten mich am Campingplatz hier in Pahia ab. Es war wirklich cool mit den beiden und zeigte mir, dass das ‘per Anhalter’ Unterwegssein super gut funktioniert. Sie sagten dass ich der netteste Deutsche war den sie innerhalb eines Jahres getroffen haben…..hahahah

Morgen kommt Jana mit ihrer wwoofing Kollegin Saskia hierher nach Pahia. Wir wollen uns Kayaks leihen und die ‘Bay of Islands’ vom Wasser aus erkunden.

Einzig nerviger Faktor ist und bleibt das Gewicht meines Rucksacks. Ich habe bereits einige Klamotten aussortiert und verschenkt habe aber dennoch zuviel Gewicht um halbwegs anständig zu hiken. Muss ich mir noch ne Lösung einfallen lassen.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “On the road

  1. Herrliche Fotos und eh , hört es sich bisher sehr schön , leicht und sicher an..genieße weiter , erlebe schönes und finde immer das ,was du suchst..
    Deine dich liebhabende Tante..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s